Sonntag, 14. Mai 2017

Rhabarberkuchen vom Blech

Ich bin ja eigentlich kein großer Fan von Rhabarber,
(wir kommen uns Jahr für Jahr aber immer ein Stückchen näher....)
aber dieser Kuchen vom Blech gehört zu seiner besten Überzeugungsarbeit.

Er ist schnell gemacht und kann auch gut zu einer Feier mitgebracht werden.



Zutaten:

1200 g Rhabarber
450 g Mehl
1 P. Backpulver
250 g Zucker
1 P. Vanillezucker
400 ml Sahne
(mit Rama Cremefine geht es auch)
5 Eigelb 
3 Eier

Baiser:

5 Eiweiß (der Eier vom Teig)
250 g Zucker
1 P. Vanillezucker


Backofen auf 180 °C (Ober/Unterhitze) vorheizen
Den Rhabarber waschen und in etwa 5-7 cm lange Stücke schneiden.
(er braucht nicht abgezogen werden)
Für den Teig die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen. 
Das Mehl und die Sahne hinzufügen und zu einem cremigen 
Teig rühren.
Auf ein mit Backpapier ausgelegtem Blech verstreichen und den Rhabarer
darauf verteilen.
Im Backofen ca 20 Minuten backen.
In der Zwischenzeit das Eiweiß steif schlagen bis es "Schnittfest" ist.
Nun den Zucker unter weiterem Schlagen, einrieseln lassen. Kuchen aus dem Ofen herausholen und
den Baiser auf dem Kuchen verteilen. Weitere 15 Minuten fertig backen.


Den Kuchen abkühlen lassen und beim Servieren mit Puderzucker
bestäuben.
Guten Appetit



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen