Sonntag, 15. November 2015

Rudolf mit der roten Nase


Aus Butterplätzchen Teig lässt sich viel machen, 
jedes Jahr probiere ich neue Varianten damit.
Die Tage hatte ich meine Ausstechformen durchforstet und
da kam mir die Idee von

Rudolf mit der roten Nase


Plätzchen.





Zutaten für ca. 50-60 Plätzchen

500 g Mehl
300 g Butter
250 g Zucker
Vanillezucker oder Orangen/Zitronen Abrieb
2 Eier 
1 Pr. Salz

Ebenso:
1-2 EL Kakao
Rote Lebensmittelfarbe
Mehl für die Arbeitsfläche

Später:
1 EL Puderzucker 
ein Tropfen schwarze Lebensmittelfarbe
(wer keine hat nimmt etwas Kakao)
und ein paar Tropfen Wasser


weiteres Zubehör: 
1 runden Ausstecher (der größer ist als der Kopf)
1 Elch/Hirschkopf Ausstecher
und 1 Strohalm


Alle Zutaten außer Farbe und Kakao zu einem Teig verkneten.
Dann den Teig halbieren und davon eine kleine Kugel zusätzlich wegnehmen.
Nun zur einen Hälfte den Kakao unterkneten und auch etwas 
rote Lebensmittelfarbe in die kleine Kugel verarbeiten.
(ich empfehle Handschuhe zu tragen)
Wer möchte kann in den dunklen Teig noch Zimt
mit hineingeben.


Den Teig nun mindestens 1 Stunde kalt stellen.



Nun den hellen und braunen Teig ausrollen 
(der rote Teig kann noch im Kühlschrank bleiben)
und zuerst grob verteilt auf dem Teig die Köpfe ausstechen.


Dann die Köpfe im Teig wechseln und in die 
jeweils andere Farbe stecken.
(kleine Lücken sind nicht schlimm, 
die meisten drücken sich durch die runde Form 
wieder zusammen)
Nun mit dem runden Ausstecher die Kreise 
drumherum ausstechen.



Auf ein Backblech legen und mit einem 
Strohalm Löcher ausstechen.
(Tipp: am besten mit einer Tortenschaufel die Plätzchen 
umsetzen, da die Köpfe noch locker in dem Kreis sitzen
und sonst herunterfallen können,
das ist aber kein Problem, denn beim Backen "klebt" sich der
Teig noch fest)


Aus dem roten Teig kleine Kugeln formen und in die 
Nasenlöcher stecken und leicht zur Nase formen.


Bei 160-170 ° C "langsam" backen,
damit der Teig recht hell bleibt.
Sobald er anfängt an den Rändern 
goldbraun zu werden , herausholen.


Beim Backen schließen sich die vorhandenen Lücken.
Plätzchen erkalten lassen.


Nun aus Puderzucker, der schwarzen Farbe und
den paar Tropfen Wasser einen nicht zu dünnen
Zuckerguss rühren und mit einem feinen 
Pinsel die Augen auftupfen.


Trocknen lassen und fertig ist
Rudolf mit der roten Nase.......












Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen