Sonntag, 12. Juli 2015

Krümelmonster Macarons

Ich habe demletzt für eine Bekannte 50 Macarons gemacht.
Dabei kam mir wieder das Krümelmonster in den Sinn,
denn ich habe im Internet Macarons gesehen aus denen 
das Krümelmonster gemacht wurde.

Also Teig gemacht, gefärbt und verwandelt......

in 

Krümelmonster
Macarons


Ich finde Macarons herzustellen ist gar nicht so schwer
wie man immer behauptet - gut ich muss zugeben,
ich habe sie des öfteren schon gemacht, aber ich 
finde es trotzdem nicht so schwer.



Zuerst habe ich die Füllung - die Ganache gemacht.
Dazu habe ich  200 g dunkle Schokolade in 200 ml 
warmer Sahne geschmolzen (Herd auf kleinste Stufe stellen 
und ständig rühren, geht recht schnell) 
Dann ab in den Kühlschrank für mindestens 2-3 Stunden.



Der Standard Macaron Teig ist:

90 g gemahlene Mandeln (geschält)
150 g Puderzucker
2 Eiweiß (oder genau 74 g Eiklar abwiegen)
eine Prise Salz


Ganz wichtig ist das Puderzucker und Mandeln mindestens
einmal durchgesiebt werden (besser 2 mal)

Das Eiklar wird mit einer Prise Salz angeschlagen und 
wenn sich alles zu weißen Schaum wandelt, kommt der 
Puderzucker Eßlöffelweise dazu und wird so lange geschlagen
bis er dickschaumig ist.
Nun habe ich dann noch die blaue Lebensmittelfarbe 
mit eingerührt.

Dann werden die gemahlenen Mandeln untergehoben 
(wichtig nicht mit der Maschine rühren).
Ich verwende eine Gabel und die drehe ich immer wieder
in eine Richtung in der Masse.
Auch hier immer kleine Mengen unterheben.


Diese Farben und diesen türkisen Ess-Flitter habe ich verwendet.


Nun habe ich die Teigmasse in einen Spritzbeutel gegeben und 
ca. 5 cm große flache Tupfen gespritzt.


Darauf kommt der Flitter und jetzt werden sie eine halbe Stunde
an der Luft stehen /ruhen gelassen.

Danach bei 130 Grad ca 15-20 Minuten backen/trocknen lassen.
Dabei bilden sich die sogenannte Füßchen. 
(Die kommen nur wenn man Sie gut vorher trocknen gelassen hat,
ansonsten hat man nur flache Fladen)


Die Macarons vollständig auf dem Blech auskühlen lassen,
dann gehen sie auch problemlos vom Backpapier herunter.

Diese Zuckeraugen kann man mittlerweile in fast jedem 
größerem Supermarkt kaufen.


Wenn sie ausgekühlt sind, werden die Augen mit
etwas dickerem Zuckerguß  auf die Hälfte der Macarons
aufgeklebt.
(Vorher ein bisschen die zusammenpassenden heraussuchen)




Jetzt wird die Ganache kurz wie Sahne aufgeschlagen,
so das eine schokoladige Creme entsteht.
(nicht zu lange schlagen, sonst kann die Ganache wie Sahne gerinnen)


Nun einfach die Creme in eine Tortenspritze füllen, einen Klecks
auf die Hälfte des Macarons spritzen und  die obere Macaron Hälfte
etwas schräg daraufdrücken.
Nun einen kleinen Keks oder größere Kekskrümel in den 
Mund stecken und fertig ist ein kleiner 
Krümelmonster Macaron.









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen