Freitag, 5. Juni 2015

"Touch of Afrika"



Ja bei den trockenen und heißen Temperaturen, denkt man grad
man wär in Afrika...

Das hat mich dann auch heute bei der Essensauswahl inspiriert
und es wurde in die afrikanische Richtung gegrillt.

Gegrillte Rindfleischspieße
mit Manogchutney
Kichererbsensalat mit Avocado
und gegrillte Süßkartoffel



Ich weiß die Süßkartoffel ist jetzt nicht so afrikanisch, aber
leider gibt es bei uns spontan keinen Maniok zu kaufen 
- der wäre authentischer gewesen - deshalb habe ich dann ausgetauscht.




Für das Chutney braucht man:

1 Mango
2 Zwiebeln
100 ml Fruchtessig (ich hatte Aprikosen-Essig) oder weissen Balsamico
3 EL braunen Zucker
1 Chilischote
Ingwerpulver (ich hatte keinen frischen, den kann man auch nehmen, 
einfach ein bisschen reinraspeln)
Chayenne-Pfeffer
und etwas Pimentpulver

Ausserdem etwas neutrales Öl
und Pfeffer und Salz


Die Zwiebeln und die Mango wird fein geschnitten.
Dann wird die Zwiebel mit etwas Öl glasig gedünstet.
Dann kommt der Zucker dazu und wird mit den
 Zwiebeln leicht karamellisiert. 
Dann kommt die Mango dazu. 1 Minute unter rühren 
köcheln lassen. 
Nun wird mit dem Essig abgelöscht und gewürzt.
Wenn die Flüssigkeit zuviel verdampft, immer etwas Essig nachgießen.
Alles auf kleinster Stufe sehr weich köcheln lassen,
in eine Schüssel füllen und erkalten lassen.



Aus Rinderhüfte nicht allzu große Würfel schneiden 
und mit geschnittener Paprika auf einen Spieß geben.


Eine Marinade aus

frischem Knoblauch (4 Zehen) gepresst.
Chermoula Marok (Gewürz)
Saft einer Limette 
und Olivenöl 

herstellen. 



Über die Spieße gießen und ca. 3 Stunden 
marinieren lassen.



Für den Kichererbsensalat braucht man:

1 große Dose Kichererbsen
Cocktail oder Datteltomaten
grobe Peterslilie
1 Avocado
1 Limette
eine kleine Zwiebel
etwas Kreuzkümmel 
und Pfeffer & Salz und Olivenöl



Tomaten,Zwiebel und Avocado kleinschneiden und mit dem Kichererbsen
vermischen.
Petersilie hacken untermischen.


Limettensaft und Olivenöl unterrühren und
mit Pfeffer, Salz und Krezukümmelpulver abschmecken.
In den Kühlschrank stellen bis zum servieren.



Süßkartoffeln schälen und in leicht köchelndem Wasser
10 Minuten gar ziehen lassen.
Herausholen und erkalten lassen.


Dann in dickere Scheiben schneiden und mit Öl bepinseln.


Auf dem Grill kurz auf jeder Seite grillen. 
Auf dem Teller dann mit Pfeffer und Salz würzen.


Die Spieße von jeder Seite kurz braten, damit
das Fleisch innen noch saftig bleibt.


Alles zusammen auf einem Teller anrichten und servieren.


Absolut lecker und nicht zu schwer...
genau das Richtige für heiße Temperaturen.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen