Freitag, 13. März 2015

gefüllte Mini-Paprika mit Tomaten-Feta-Ragout



Heute gab ein Essen das aus meiner Kindheit stammt.
Allerdings habe ich es auf  modern-mediterran  "umgepimpt".

gefüllte Mini-Paprika

mit Tomaten-Feta-Ragout

und Bandnudeln


(Meine Mutter hat früher immer gefüllte Paprika in
Tomatensoße mit Kartoffeln gemacht)




Zutaten:
3-4 Personen

Minipaprika Mix (14-16)
ca 300-400 g Rinderhackfleisch
1 Hirten-oder Fetakäse
1 große Dose gestückelte Tomaten
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe (oder mehr)
Lauchzwiebeln
frisches Basilikum
für das Hackfleisch ein Köfte Gewürz oder etwas mit
mediterraner oder orientalischer Note

Bandnudeln

Zum Würzen : Pfeffer, Salz, Zucker, etwas Chilipulver, Tomatenmark


Eine Zwiebel sehr fein würfeln und mit dem Gewürz unter das
 Hackfleisch mischen.


Die Minipaprika oben abschneiden und die Kerne herausholen.
Mit dem Hackfleisch füllen.
Wenn Hackfleisch übrig bleibt, einfach kleine Bällchen formen.


Die Paprika kurz auf den Seiten in Olivenöl anbraten und wieder herausholen.
Dann die 2 gewürfelte Zwiebel und den Knoblauch darin anbraten und mit den
Tomaten auffüllen. Nun mit Pfeffer, Salz, einer Prise Zucker und dem Chilipulver
würzen und die Paprika wieder hineinlegen.


Das Ganze nun 10-12 Minuten leicht köcheln lassen.
Ich habe die Paprika noch bissfest gekocht,
wer lieber weiche Paprika möchte, der kocht einfach so lange
bis es recht ist.
Jetzt nochmal abschmecken und ......


.....wenn die Paprika fertig ist, kommt
das kleingeschnittene Basilikum und......


....der gewürfelte Hirten/Fetakäse dazu.......


..... kurz umrühren......fertig.


Nun nicht mehr viel rühren, damit der Käse seine Form behält.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen